BP:

Das BIBB wird 50 – Mit Innovationskraft in die Zukunft!

Das BIBB wird 50 – Mit Innovationskraft in die Zukunft!

Seit Gründung im Jahre 1970 beforschen, ordnen und entwickeln wir die berufliche Aus- und Fortbildung in Deutschland. Zunächst als Bundesinstitut für Berufsbildungsforschung (BBF), ab 1976 dann als Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Im Rahmen unserer Philosophie eines dauerhaften und nachhaltigen Wissenschafts-Politik-Praxis-Diskurses tragen wir damit über fünf Jahrzehnte dazu bei, vielen Menschen eine berufliche Zukunft durch Bildung und Qualifizierung zu ermöglichen und die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland zu sichern.

Unser Jubiläumsjahr 2020 nehmen wir deshalb gerne zum Anlass, auf die bewegte Vergangenheit unseres Institutes zurückzublicken und natürlich auch nach vorne zu schauen.

Von der Gründung des BBF bis heute hat sich im Berufsbildungssystem sehr viel verändert und weiterentwickelt. Wie man an der Ausweitung unserer Aufgaben erkennen kann, konnten wir davon bis heute profitieren. Darüber hinaus sind vom BIBB in diesem Zeitabschnitt viele Innovationen für die berufliche Bildung ausgegangen. Davon wollen wir Ihnen in der Online-Chronik „50 Jahre BIBB“ im Rahmen einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte des BIBB erzählen.

Einen ganz persönlichen Blick auf die Geschichte des BIBB werden die bis zum Jahresende geplanten Zeitzeugen-Interviews bieten: Wir lassen die ehemaligen Präsidenten unseres Instituts zu Wort kommen, die auf ihre Amtszeit zurückschauen.

Aber – und dies ist mir persönlich ganz wichtig – wir werden in den nächsten Wochen natürlich auch den Blick auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen für unsere Arbeit, die berufliche Bildung und die Berufsbildungsforschung in Deutschland richten: Wie verändert sich die Berufsbildung durch die Digitalisierung? Welche Auswirkungen erwarten wir durch die anhaltende Corona-Pandemie? Welche Strategien sind jetzt notwendig, um die Zukunft der Berufsbildung zu gestalten und welche Lösungsvorschläge für Politik und Praxis kann das BIBB entwickeln? Allesamt wichtige Fragen, deren Beantwortung auch zu einem Jubiläum gehören.

Diesen zukunftsorientierten Blick nach vorne illustriert im Übrigen auch unser eigens aus Anlass des Jubiläums entwickeltes Key Visual: Die „aufsteigende“ Zahl 50 steht dabei beispielhaft für die Weiterentwicklung sowie den Fortschritt und trifft somit den Kern unseres Selbstverständnisses.

Denn die Berufsbildung muss sich fortlaufend weiterentwickeln und damit gleichzeitig den Anforderungen von Gegenwart und Zukunft gerecht werden. In diesem Sinne werden wir auch mit viel Innovationskraft unsere in den letzten Jahrzehnten gesammelte Expertise einbringen, um Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen zu finden, vor denen die berufliche Bildung aktuell steht und immer wieder aufs Neue stehen wird.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser

(Präsident)